Logopädie

Die logopädische Therapie hilft Menschen aller Altersgruppen ihre Kommunikationsfähigkeit individuell zu verbessern. Wir beraten und behandeln Sie, oder Ihre Angehörigen gern bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörbeeinträchtigungen.

 

Für die logopädische Behandlung benötigen Sie eine Verordnung eines Arztes. Je nach Störungsbild sind dies Allgemeinmediziner, Kinder-,-Zahn-, HNO-Ärzte, Phoniater, Kieferorthopäden, Psychiater oder Neurologen.

 

Therapiedauer und -frequenz
Je nach Störungsbild und Ermessen des Arztes werden meist 45 Min., teilweise aber auch 30 oder 60 Minuten verordnet

 

Dies können sein:
Kleinkinder und Schulkinder mit Problemen des Sprecherwerbs bzw. der Aussprache oder mit Lese – Rechtsschreibschwierigkeiten
Kinder, Jugendlichen und Erwachsene:
- mit Redeflussstörungen, z.B. Stottern
- mit Schädel-oder Hirnverletzungen, z.B. nach Unfälle
- mit internistischen und neurologischen Erkrankungen, z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple     Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose
- Berufstätige mit hoher stimmlicher Belastung wie Erzieherinnen, Lehrerinnen, Schauspielerinnen und Sängerinnen

Trachealkanülenmanagement

Glückwunsch an unsere Logopädin Eileen Neuber!

 

Eileen hat letztes Jahr an dem Trachealkanülenmangement in Hamburg teilgenommen.

 

Was ist eine Trachealkanülenversorgung eigentlich?

Eine Trachealkanülenversorgung ist für viele Patienten ein großer Verlust an der Lebensqualität. 

Durch die Komplikationen und das erschwerte Essen, kommt es oft zu einer Minderung an der Teilhabe am täglichen Leben und das soziale Umfeld schrumpft. 

Leider ist eine Trachealkanülenversorgung manchmal der einzige Weg, wenn es zu erheblichen und dauerhaften Schwierigkeiten bei der Atmung oder des Schluckens  kommt.

 

Dieser Zustand muss nicht für immer sein.!

Ziel in der Therapie ist die Dekanülierung oder eine optimale Kanülenversorgung. 

 

Noch Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an, oder machen sie einen kostenlosen Beratungstermin mit Frau Neuber.